News

JHA Sommercamp 2018

Von 20. bis 22. Juli 2018 fand das 13. Sommercamp der Jungen Hundefreunde Austria statt. Den idealen Rahmen für das Event bildete der Gasthof Hödl in Wittau (NÖ): mit hauseigenem Badeteich und überdachten Ringen für das Training fühlten sich die Teilnehmer und ihre Vierbeiner hier sofort willkommen. 24 Junioren und 8 Senioren waren der Einladung gefolgt und hatten teilweise lange Anreisewege auf sich genommen, um drei Tage lang mit ihren Hunden zu trainieren und Spaß zu haben: Neben Junioren aus dem Inland waren auch solche aus Slowenien, Kroatien, und Deutschland mit dabei.

Auch das Trainerteam war äußerst international besetzt: Antoan Hlebarov (Bulgarien), Ivor Jelavic (Kroatien) und Birgit Bischoff (Deutschland) waren eigens für das Sommercamp angereist, daneben leiteten Andrea Haider, Natascha Hochhold, Maximilian Mayer, Andrea Pelz-Pemberton und Veronika Kubasta die Trainingseinheit. Wie schon in den Vorjahren wurden die Teilnehmer am ersten Tag in Gruppen je nach Kenntnisstand eingeteilt, und jeden Tag von einem anderen Trainer mit jeweils unterschiedlicher Schwerpunktsetzung unterrichtet. Unmittelbar nach der Anreise startete die erste Einheit: während die Kleinsten noch mithilfe von Nachzieh-Hunden aus Holz die Basics der Junior Handling Figuren erarbeiteten, ging es bei den Profis gleich mit schwierigen Parallelfiguren und Hundetausch ans Werk. Erschöpft, aber zufrieden, fanden sich die Teilnehmer einige Stunden später zum gemeinsamen Essen ein. Im Anschluss durften die Teilnehmer noch in Teams bei einer Schnitzeljagd zeigen, wie gut sie sich mit den unterschiedlichen Hunderassen auskennen.

Am Samstag ging es um 9 Uhr weiter mit dem Training. Dank regelmäßiger Pausen und Abkühlungen im See waren trotz der heißen Temperaturen alle voll konzentriert und motiviert dabei. Der Nachmittag bot wie immer eine Pause für Kinder und Hunde. Während beim Richterseminar unter der Leitung von Andrea Pelz-Pemberton und Antoan Hlebarov die Richterinnen und Richter in Theorie und Praxis ihr Wissen über Junior Handling perfektionierten, waren bei den anderen Teilnehmern Spiele, Fußball und Basteln sowie eine Abkühlung im See angesagt. Der Tag klang anschließend gemütlich bei einem gemütlichen Grillbuffet aus.

Der Sonntag stand im Zeichen des Abschlussturniers: Wie schon in den Vorjahren wurden die Teilnehmer in den einzelnen Gruppen von jeweils einem Trainer gerichtet. Schon die Jüngsten legten eine tolle Leistung vor und präsentierten dem Publikum eine perfekte Parallelfigur. Aber auch bei den Älteren war eine rasante Entwicklung im Verlauf des Camps zu sehen, sodass alle Kind-Hund-Teams großartige Leistungen zeigen konnten. Die jeweiligen Sieger traten im Anschluss um den Best Handler des Sommercamps gegeneinander an. Nach einer schweren Entscheidung gratulierte die Richterin des Finales, Birgit Bischoff, Matjaž Korošec (SLO) zum ersten Platz. Der Reserve Best Handler ging ebenso nach Slowenien an Nika Vrbinc.

Wir freuen uns sehr, dass so viele unserer Mitglieder der Einladung zum Sommercamp gefolgt sind und das Camp mit ihrer Anwesenheit bereichert haben! Vielen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer, die mit viel Einsatz und Begeisterung dabei war, besonders Manuela Hofer für die tolle Organisation und Christa Wagner für die Hilfe vor Ort!

Wir freuen uns auf 2019…

Veronika Kubasta