News

Jana auf der World Dog Show Amsterdam 2018

Dieses Jahr hatte ich die Ehre, Österreich im Juniorhandling auf der World Dog Show in Amsterdam zu vertreten. Es war ein komplett anderes Erlebnis als die meisten Ausstellungen bis jetzt, da ich diesmal nicht nur Erinnerungen von der Ausstellung sammeln konnte, sondern auch die wunderschöne Stadt Amsterdam zu Gesicht bekam.

Am 10. August ging es dann los mit dem Flug von Wien nach Amsterdam. Dort angekommen machten sich meine Mutter und ich schnell auf den Weg ins Hotel, da das Wetter zuerst nicht das Beste war. Als es dann wärmer wurde fuhren wir in die Innenstadt um uns ein bisschen umzusehen und eine Bootsfahrt zu machen. Was sofort ins Auge stach waren die unzähligen Fahrräder, die einfach überall waren, egal ob abgestellt oder im Verkehr. 

Nachdem wir uns ausgeruht hatten ging es am Samstag, den 11. August, zum ersten Mal auf die Ausstellung, da ich dort meinen Juniorhandling Hund kennenlernen sollte. Wir sahen den den Wasserhunden im Ring zu und danach habe ich mir einen Spanischen Wasserhund Rüden namens „Milow“ ausgesucht, welcher aussah wie ein großer Teddybär.

Nachdem der Punkt der Tagesordnung erledigt war ging es gleich wieder in die Stadt. Dort hieß es ein wenig bummeln und die faszinierenden Häuser Amsterdams beobachten. Danach ging es wieder ab ins Hotel um sich für den großen Tag vorzubereiten. 

Am Sonntag, dem 12. August, war es dann so weit. Auf der Messe angekommen holte ich mir vor dem Bewerb Milow.  Zu Mittag ging es dann los, die Repräsentanten aller Länder liefen hintereinander in den Vorring ein, um dann ihren Hund zu präsentieren. Danach verlangte die Richterin von allen ein Dreieck, um uns genauer zu bewerten. Nachdem sie sich ein Bild der Juniorhandler gemacht hatte, ging es dann ab in den großen Ehrenring. Dort liefen wieder alle Jugendlichen hintereinander mit ihren Hunden ein und nachdem jeder noch einmal eine Gerade laufen durfte wählte die Richterin ihre Favoriten aus. Ich gehörte leider nicht zu dieser Liste. Mit so harter Konkurrenz, welche sich alle hart erkämpft hatten in diesem Ring stehen zu dürfen, war das nicht so einfach.

Vor dem Heimflug am Sonntag, dem 13. August, verbrachten wir wieder ein bisschen Zeit in der Innenstadt Amsterdams. Unser Flugzeug landete abends in Wien und nach diesem anstrengenden Wochenende freute ich mich wieder auf mein Bett.

Ich danke dem Verein der Jungen Hundefreunde, dass sie mir dieses Erlebnis ermöglicht haben und mich unterstützt haben. Ich konnte nicht nur Eindrücke und Erinnerungen von der Messe selbst sammeln, sondern hatte auch die Chance die wunderschöne Stadt Amsterdam zu besichtigen. 

Weiters möchte ich mich bei Veronika Kubasta, Marika Fredrikson, Kia Laurila und Ivor Jelavic recht herzlich bedanken, die mir alle geholfen haben diesen Hund für das Juniorhandling Finale zu finden.

Text: Jana Hofer
Foto: ProDog